Ihre Experten rund um Bad, Heizung und Kundendienst! 

Kaminöfen

Ein Kaminofen schafft nicht nur Behaglichkeit, sondern eignet sich auch hervorragend als schnelle Wärmequelle, um während der Übergangszeit von Frühling und Herbst wechselnde Temperaturen rasch zu regeln. In weniger als einer halben Stunde heizt er einen kalten Raum auf Zimmertemperatur. Achten Sie bei der Auswahl des Kaminofens darauf, dass er dem Wärmebedarf des Aufstellraumes angepasst wird. Es gibt Kaminöfen für Scheitholz- und für Pelletbetrieb. Pelletkaminöfen verfügen über eine automatische Zündung und einen Vorratsbehälter, aus dem der Kaminofen nach Bedarf versorgt wird. Ein Nachfüllen des Brennstoffes ist je nach Nutzung nur in unregelmäßigen Abständen notwendig.

 

Wasserführende Kaminöfen bieten einen großen Vorteil. Während bei konventionellen Kaminöfen die Wärme im Aufstellraum bleibt und gelegentlich Überhitzungseffekte auftreten, können wasserführende Kaminöfen die überschüssige Wärme der mit einem Pufferspeicher ausgerüsteten Zentralheizung zuführen. Die Zentralheizung verteilt die Wärme über das Wärmeverteilsystem in alle Räume des Hauses und erhitzt zugleich noch das benötigte Brauchwasser.